TRC Transportation Research & Consulting hat in Zusammenarbeit mit dem Institut für Stadtplanung und Städtebau (ISS) der Universität Duisburg-Essen im Auftrag der Stadt Essen die Lärmkartierung für die Stadt Essen bearbeitet und im Mai 2008 fertig gestellt. Die Lärmkartierung und die anschließend von der Stadt Essen zu erstellenden Lärmaktionspläne sind Bestandteile der EU-Umgebungslärmrichtlinie (Richtlinie 2002/49/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Juni 2002 über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm).

Für die Bundesrepublik Deutschland ist die Erstellung von Lärmkarten in der 34.Verordnung zur Durchführung des Bundesimmissionsschutzgesetzes geregelt. Danach müssen die Lärmkarten für Ballungsräume sämtliche Hauptlärmquellen enthalten. Für eine interkommunale Vergleichbarkeit der Lärmkartierungen sind die Berechnungsmethoden für die Schallausbreitung einheitlich vorgegeben worden. Umfassende graphische Darstellungen der Kartierungsergebnisse für die Stadt Essen sowie ganz NRW stehen unter den folgenden Adressen im Netz zur Verfügung:

 

 

Auftraggeber: Stadt Essen