Am 19. und 20. November fand die "Smart City Werkstatt 2019" im Kölner Mediapark statt, in der aktuelle Informationen und Ausblicke für die digitale Transformation verschiedener Geschäftsprozesse geboten wurden. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand ein Experten-Workshop zu verschiedenen Themenbereichen rund um IoT-Anwendungen, in dem zentrale Fragestellungen und Lösungsansätze für die Branche beleuchtet wurden.

 

Neben Impulsvorträgen zu den Themen Smart Energy, Smart Mobility, Smart Services und Smart Building wurden verschiedene Smart City Projekte und IoT-Anwendungen für Versorger und Kommunen vorgestellt. Herr Wolter übernahm dabei den Impulsvortrag "Smart Mobility – Verkehr intelligent organisiert" und stand anschließend als Verkehrsplanungsexperte gemeinsam mit Referenten und Experten aus Versorgungs- und Energiewirtschaft, Kommunen und Industrie für die Diskussion über die aktuellen Herausforderungen und praktische Anwendungen für die urbane Entwicklung zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Smart City Werkstatt 2019 finden Sie unter

https://smart-city-werkstatt.de/wp/

 

 

Mit 407.734 Teilnehmer*innen aus 1.127 Kommunen stellt die internationale Klima-Bündnis-Kampagne „Stadtradeln“ in diesem Jahr einen neuen Rekord auf. Am 18. November 2019 fand die Auszeichnung der erfolgreichsten Kommunen in Hannover statt. Zwischen Mai und September legten die Radelnden über 77 Millionen Kilometer mit dem Fahrrad zurück, vermieden dabei 11.000 Tonnen CO2 im Vergleich zur Autofahrt und setzten damit ein klares Zeichen für mehr Klimaschutz, Radförderung und lebenswerte Kommunen.

 

Die TRC GmbH hat die Kampagne für die Stadt Essen organisiert, die in diesem Jahr vom 25. Mai bis zum 14. Juni 2019 stattfand. Am Donnerstag (18.7.) gratulierte Oberbürgermeister Thomas Kufen gemeinsam mit Umweltdezernentin Simone Raskob den diesjährigen Gewinnerinnen und Gewinnern der Aktion STADTRADELN 2019 in Essen.

 

Im Rahmen der Aktion legten aktive Essenerinnen und Essener 558.104 Kilometer auf dem Zweirad zurück. Das sind 100.000 Kilometer mehr als 2018. Damit hat Essen einen neuen Rekord erreicht und es erneut an die Spitze der insgesamt 17 zeitgleich angetretenen Städte der Metropole Ruhr geschafft. Mit einem absoluten Spitzenwert von 1.909 Teilnehmerinnen und Teilnehmern – 400 mehr als im Vorjahr - ersparte das Engagement vieler Essenerinnen und Essener so innerhalb von drei Wochen den Ausstoß von mehr als 79 Tonnen des Treibhausgases Kohlendioxid.

Auch wir als Organisatoren bedanken uns bei allen Teilnehmern für das neue Essener Rekordergebnis.

 

Weitere Informationen zur Kampagne STADTRADELN in Essen finden Sie auf unserer STADTRADELN/Essen-Unterseite unter www.stadtradeln.de/essen .

 

Seit heute unterstützen wir das Umweltamt Essen bei der Koordination, Vorbereitung und Durchführung des Wettbewerbs STADTRADELN in Essen 2019, der am 25. Mai in die 8. Runde geht.

 

Alle, die in der Stadt Essen wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen und im 3-wöchigen Aktionszeitraum möglichst viele Radkilometer sammeln.

Bereits seit Anfang April sind Radler- und Teamanmeldungen für Essen möglich. Dazu müssen Sie sich einfach unter www.stadtradeln.de registrieren. Bei der Kommune müssen Sie „Essen in der Metropole Ruhr“ eingeben, daraufhin können Sie sich in der Leiste „Team“ einem bereits bestehenden Team zuordnen oder ein neues Team gründen.

 

Die Essener Unterseite finden sie unter www.stadtradeln.de/essen .

 

Besuchen Sie uns auf der Hypermotion 2018 in Frankfurt! 

TRC ist am 20.11.2018 am mFUND-Stand des BMVI in Halle 5.1, Stand C20 vertreten und stellt dort das mFund-Projekt "ROSY" vor. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

 

Liebe Mülheimer,

 

die Ruhrbahn GmbH und die Stadt Mülheim lassen die Errichtung von sogenannten Mobilstationen untersuchen, zu denen wir gerne Ihre Meinung einbeziehen möchten.

 

Mobilstationen sind Verknüpfungspunkte - hier stehen neben dem ÖPNV auch weitere öffentlich zugängliche Verkehrsangebote wie Leihfahrrad, CarSharing und Taxi zur Verfügung. Sichere und qualitativ hochwertige Fahrradabstellablagen für Bike & Ride gehören ebenfalls zur Grundausstattung. Durch die Zusammenführung der Verkehrsmittel an einem Ort werden eine flexible Verkehrsmittelwahl und der Wechsel zwischen verschiedenen Verkehrsmitteln auf einem Weg komfortabel möglich:

 

  • mit der Straßenbahn (oder Bus) in die Innenstadt
  • mit dem CarSharing-Auto zum Einkaufen
  • mit dem Leihfahrrad einen Ausflug machen
  • mit dem Fahrrad von zu Hause zur Haltestelle, es sicher abstellen, mit Bus & Bahn weiter an die Zielhaltestelle fahren etc.

Die Beantwortung der Fragen zur Mobilstation im Internet nimmt nur etwa 3 Minuten Zeit in Anspruch. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig und erfolgt völlig anonym, es werden keine IP-Adressen gespeichert.

 

Die Umfrage ist unter unter folgendem Link zu erreichen:  https://www.umfrageonline.com/s/79a1dbe

 

Wir bitten Sie herzlich um Ihre Unterstützung bei der Befragung.