Am heutigen Freitag Vormittag fand im Rahmen einer Presseveranstaltung auf dem Flughafen Köln-Bonn die Übergabe der ersten Projektfahrzeuge an die Partner statt. Sehen Sie hierzu auch das Video des Kölner Stadt-Anzeigers. Insgesamt werden bis Ende Juli 24 Elektro-Fahrzeuge an die Partner übergeben worden sein, darunter sieben batterie-elektrische Ford Focus Electric sowie 17 Ford C-MAX Energi, ein Plug-In Hybrid, der erst nächstes Jahr in Deutschland auf den Markt kommt. Auch die TRC GmbH erhielt einen Ford C-MAX Energi und wird diesen in den nächsten Jahren umfangreich testen.

 

Unsere Umwelt- und Lebensqualität wird in Zukunft entscheidend von der Klimafreundlichkeit unserer Mobilität abhängen. Daher ist diesem Thema ein ganzer Tag in der Essener Innenstadt gewidmet.

An vier Standorten dreht sich das bunte Programm aus Unterhaltung, Information und Beratung um die umweltfreundliche Mobilität und den Klimaschutz. Rund 30 Aussteller informieren über die Möglichkeiten des Car-Sharing, des öffentlichen Nahverkehrs und des Radfahrens in und um Essen. Bei einer kostenlosen Probefahrt testen Sie die Alltagstauglichkeit eines Elektro- oder Hybridautos sowie eines E-Bikes. Actionreiche BMX-Stunts, musikalische und tänzerische Darbietungen sorgen für die Unterhaltung von Klein und Groß. Dies und vieles mehr erwartet Sie am Aktionstag „Essen ist KLIMA-MOBIL“. TRC war, wie auch bei den Essener Klimatagen 2012, im Rahmen des Projektes "Klima-Initiative Essen" bei der Organisation beteiligt. Alle weiteren Informationen finden Sie auf der Internetpräsenz der Klimawerkstatt Essen oder dem Flyer zum Aktionstag 2013.

 

Am Samstag geht es los: Um 15:00 Uhr eröffnen Oberbürgermeister Reinhard Paß und Simone Raskob (Geschäftsbereichsvorstand Umwelt und Bauen) am Kennedyplatz (gegenüber der Marktkirche/Mayersche Buchhandlung) das diesjährige STADTRADELN in Essen und nehmen die Autoschlüssel der 8 STADTRADLER-Stars in Empfang. Wir laden Sie recht herzlich zur Eröffnung ein und freuen uns auf Ihren Besuch. Bereits ab 13 Uhr setzt der Fahrradgenerator „Luzifer“ die engagierten Akteure mit selbsterzeugtem Strom ins richtige Licht. Im Anschluss an die offizielle Eröffnung steigt der Oberbürgermeister aufs Rad und erfährt gemeinsam mit den STADTRADLER-Stars Sehenswürdigkeiten im Essener Süden. Sie sind herzlich eingeladen an der Tour teilzunehmen.

Mehr lesen

Die TRC GmbH hat sich in Kooperation mit dem Landschaftsarchitekturbüro M+P (Mann + Partner, München) zur Teilnahme am interdisziplinären Wettbewerb "Rastanlage Lange Berge" qualifiziert. Wettbewerbsaufgabe ist die Vorplanung der "Rastanlage Lange Berge" im Streckenabschnitt der Bundesautobahn A 73 Suhl - Lichtenfels im Bereich zwischen der Landesgrenze Thüringen/ Bayern und Coburg in Höhe der Ortschaft Drossenhausen. Aufgrund der relativ geringen Verkehrsbelastung des Streckenabschnitts und aufgrund wirtschaftlicher Überlegungen ist eine sogenannte "einseitige Tank- und Rastanlage" (mit Überführungsbauwerk zur Nutzung der Tank- und Rastanlage aus beiden Fahrtrichtungen) zu konzipieren. Mit der Arbeit soll nicht nur eine optimierte Lösung aufgezeigt werden, wie man den unterschiedlichen Anforderungen, insbesondere an die verkehrliche und funktionale Konzeption, Gestaltung, Umwelt und Wirtschaftlichkeit gerecht wird. Es soll damit auch ein Beitrag zur Förderung der Baukultur in Bayern geleistet werden.

 

TRC war auch in diesem Jahr wieder an der Gestaltung des fünften Wissenschaftsforums Mobilität - "Radical Innovation in Mobility" am 18. Juni 2013 im Fraunhofer-inHaus-Zentrum in Duisburg beteiligt, zu dem etwa 200 hochkarätige Teilnehmer aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik im Fraunhofer-inHaus-Zentrum in Duisburg erschienen.

Mehr als 40 Referenten haben anknüpfend an das Wissenschaftsforum 2012 darüber diskutiert, welche radikalen Innovationen in der Mobilität zukünftig notwendig werden, welche neuen technologischen Entwicklungen und urbanen Mobilitätsstrategien Bedeutung haben werden und wie sie umgesetzt werden können. Bewertung und Management dieser Innovationen waren ein weiterer thematischer Schwerpunkt. U.a. gab es Beiträge von Herrn Reinhard Zirpel, Vorstand Kommunikation der Renault Deutschland AG, und von Herrn Dr. Egbert Lox, Senior Vice-President Government Affairs der Umicore Gruppe.Informationen zum Inhalt der Veranstaltung finden Sie unter www.uni-due.de/iam und im Programmheft.